Elsterberger
BALLSPIELCLUB



Aktuelle Ergebnisse und Tabellen HIER

4. Spieltag Kreisliga 17/18 am 17.09.2017

SpVgg Grün-Weiß Wernitzgrün : Elsterberger BC 2:6 (0:4)

Mit wetterfester Mentalität

Auch am 4. Spieltag wurde der Elsterberger BC seiner Rolle gerecht. In allen
Disziplinen überlegen bezwang er die SpVgg Grün-Weiß Wernitzgrün haushoch. Zu
keinem Zeitpunkt der Partie war der Auswärtssieg ernsthaft in Gefahr. Nur zwei
Flecken auf der bis dahin sauberen Weste stellten ein Makel dar.
Bereits in den Anfangsminuten rissen die Gäste das Kommando an sich und agierten
mit abgeklärten Spielzügen. Überlegt und mit Drang zum Tor bespielten sie den
Gegner. Da war die Führung durch Lehmann nach 13 Minuten nur folgerichtig.
Kurz danach lag der Ball erneut im Kasten der Hausherren. Nach einer Ecke für die
Elsterberger konnte Feulner im Nachwaschen aus dem Hinterhalt auf 0:2 erhöhen.
Die Wernitzgrüner reagierten auf den Rückstand mit zerstörerischen Mitteln. Dies
ließ den Elsterberger BC jedoch unbeeindruckt und er setzte die Torjagd fort. Nicol
bedient von Lehmann legte sich das Leder mit einem Lattenschuss praktisch selbst
vor und köpfte dann locker ein.
Und sie blieben weiter dran. Wieder Lehmann als Vorbereiter auf Feulner und der
Routinier verwandelte zum vierten Treffer für die Elsterberger.
Mit dem Spielstand von 0:4 ging es dann auch zur Pause in die Kabinen.

Zurück auf dem Platz setzten die Gäste ihre Unternehmungen fort und Lehmann traf
mit Tor Nummer 5 zur scheinbaren sicheren Vorentscheidung.
Doch dann verließen die Elsterberger ihren eingelaufenen Weg, wirkten
unkonzentriert und die Hausherren konnten mit zwei Treffern Nadelstiche setzen.
Im Anschluss fanden die Gäste wieder den richtigen Pfad und dominierten die
Begegnung. Sie suchten nach Abschlüssen, gingen aber mit der Chancenverwertung
zu leichtfertig um. Die verletzungsbedingt mittlerweile in Unterzahl spielende
Spielvereinigung, das Wechselkontingent war bereits nach der Halbzeitpause
erschöpft, zog nur noch mit aggressiven Aktionen ins Feld. Unmittelbar vorm Ende
der regulären Spielzeit entschied dann der Unparteiische auf einen längst
überfälligen Strafstoß. Eine Tätlichkeit gegen Lehmann wurde vollkommen
unverständlich nicht geahndet. Es entsprach aber der etwas fragwürdigen
Spielleitung Wehners. Den Elfer konnte Lederer dann noch parieren, musste aber
anschließend hinter sich langen, denn Nicol band mit dem Nachschuss den Sack zu.
Der Elsterberger BC belegte mit diesem fulminanten Auftritt wiederholt seine
Auswärtsstärke und schiebt sich damit auf Tabellenplatz 2. Setzt er diese Vehemenz
fort, kann er positiv gestimmt die anstehenden Aufgaben angehen.

13. Lehmann (0:1), 18. Feulner (0:2), 29. Nicol (0:3), 34. Feulner (0:4)
50. Lehmann (0:5), 54. Fedek (1:5), 62. Grzeski (2:5), 89. Nicol (2:6)

EBC: Beckert – Reuther, Schwab, Lehmann, Feulner (62. Schlenther), Nicol,
Einhorn, Markert, Schmeller, Weinhold (C), Falk

j.h.