Elsterberger
BALLSPIELCLUB



Aktuelle Ergebnisse und Tabellen HIER

12. Spieltag Kreisliga 17/18 am 18.11.2017

Elsterberger BC : VfB Plauen Nord 0:0 (0:2)

Wieder mit „Gut“ verloren

Die Anerkennung und das Lob kannten die Elsterberger schon aus der Vorwoche.
Wie bereits gegen die SG Kürbitz legte der Elsterberger BC eine gute Leistung an
den Tag und hatte sich teuer verkauft. Er bot dem VfB Plauen Nord über weite
Strecken die Stirn und hoffte bis kurz vor Schluss zumindest auf einen Punkt. Gut
gespielt, hart gekämpft und doch verloren. Eine Duplizität der Geschehnisse vom
vorherigen Spieltag. Besonders in der zweiten Hälfte waren die Gäste aber
konsequenter und signalisierten nach einem in der Vergangenheit liegenden Formtief
mit diesem Auswärtssieg wieder einmal ihre Aufstiegsambitionen.
Im torlos endenden ersten Durchgang sahen die 65 Zuschauer der Partie zwei
nahezu gleichwertige Mannschaften. Sie kombinierten und spielten sich fortlaufend
an die gegnerischen Strafräume und suchten nach Abschlüssen. Hierbei waren die
Nordler zeitweise zwingender als ihr Kontrahent. Da musste Beckert im Kasten der
Elsterberger schon hin und wieder mal eine Kostprobe seines Könnens darbieten,
um seine Mannschaft vor einen Rückstand zu bewahren. Da auch auf der
Gegenseite kein Treffer glückte, ging man mit einem 0:0 in die Pause.

Zurück auf dem Platz gelang es dem Elsterberger BC weiterhin dem Gegner aus
Plauen etwas entgegenzusetzen. Aber in der 65. Spielminute dann der Gegenschlag.
Torgarant Zeuner klopfte mit vollem Ballett das Leder ins gegnerische Gehäuse und
erzeugte damit die Führung für den VfB Plauen Nord.
Diese änderte aber kaum etwas am Spiel der Hausherren. Kontrolliert und überlegt
arbeiteten sie am Ausgleich. Doch häuften sich leichtfertige Ballverluste unmittelbar
nach kämpferischen Eroberungen im Mittelfeld. Diese wusste der Gegner für sich zu
nutzen und legte nach einem lupenreinen Angriff mit dem zweiten Treffer nach.
Jetzt waren die Elsterberger im Zugzwang und öffneten sich ein wenig. Von den
freigewordenen Räumen profitierten die Plauener und Drammeh hatte bedient von
Zimmermann das 0:3 auf dem Fuß. Der Ball landete jedoch hoch über dem Tor und
die Gastgeber behielten noch ein Fünkchen Hoffnung. Dieses erlosch jedoch, desto
mehr der Schlusspfiff nahte. Denn der VfB Plauen Nord ließ sich die Butter nicht
mehr vom Brot nehmen und siegte verdient im Wolfgang-Steudel-Stadion.
Eine bis zum zweiten Gegentreffer für die Elsterberger offene Begegnung, welche
der Kreisligaroutinier aus Plauen letztlich für sich entscheiden konnte. Er war dem
Elsterberger BC im entscheidenden Moment immer einen kleinen Schritt voraus und
seine Abspiele verfügten über eine höhere Präzession. Am letzten Spieltag der
Hinrunde gastiert der Elsterberger BC beim Leubnitzer SV. Auch spannend.

65. Zeuner (0:1), 80. Höhn (0:2)

EBC: Beckert – Reuther, Hübscher (56. Markert), Schwab, Lehmann, Walter,
Nicol, Einhorn, Schmeller, Weinhold (C), Falk

j.h.